Krankenstand

Komödie von Markus Lendl

Wer krank ist, der möchte sich in Ruhe auskurieren. Ursula „Ursa“ Feldgrill hat dieses Bedürfnis, doch die Nachbarin Hertha Gantler kümmert sich aus übertriebener Nächstenliebe ebenso wie Rotraud, Ursas Schwester, die mit diversen Hausmitteln unangemeldet vor der Tür steht. Das Tohuwabohu ist perfekt, als der Maler samt Lehrling die Wohnung streichen will. Wie soll man da gesunden?

Freuen dürfen wir uns schon jetzt auf unsere neuen Mitspieler und unsere neue Mitspielerin.

Herzlich willkommen!

Markus Lendl

Markus Lendl wurde am 11.6.1989 in Leoben (Österreich) geboren.

Nach dem Studium der Mathematik und Physik, welches er in Graz absolvierte, kehrte er nach Leoben zurück, wo er heute lebt und seit 2013 am Alten Gymnasium unterrichtet.

Seit dem Jahr 2010 ist er als Schauspieler beim „Theaterverein Freienstein“ aktiv.

Neben der Leidenschaft für die Schauspielerei entdeckte er auch sein Talent fürs Schreiben und Verfassen von Theaterstücken. Dabei sind es oft alltägliche Situationen, die für ihn eine Inspiration sind. Im Jahr 2016 erschien sein Erstlingswerk „Eine Chefin zu viel“, 2017 veröffentlichte er das Stück „Experiment in Sachen Liebe - Schrödingers Katze“, das in Zusammenarbeit mit Ulrike Sölkner entstand.

Die Kombination von Kreativität (in Form von Schreiben und Theater) und naturwissenschaftlich-technischen Inhalten in seinem Beruf als Lehrer bildet für Lendl keinen Kontrast, sondern vielmehr Inspiration, weswegen er an seiner Schule als Naturwissenschaftslehrer auch der Theaterverantwortliche ist.

Abschalten kann Markus Lendl am besten im Freien – sei es beim Wandern, Fahrradfahren oder bei der Gartenarbeit.

Der Autor